Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

INFOABEND Konzernmacht begrenzen – Aber wie?

%27 %770 %2019 @ 18:30 - 22:00

Informations – & Diskussionsveranstaltung mit Thomas Dürmeier: Konzernmachtexperte/Volkswirt, Geschäftsführer von Goliathwatch e.V.

Der Chemieriese Bayer aus Leverkusen hat das US-amerikanische Gentechnikmonster Monsanto aufgekauft. Jetzt teilen sich nur noch vier Konzerne den weltweiten Markt für Saatgut und Pestizide. Die Folgen sind fatal: Glyphosat als Gift im Essen, Bienensterben und Agrarfabriken trotz Welthunger überall. Eine Einführung in die Ursachen und Folgen der Fusion zeigt die Notwendigkeit einer anderen Kartellpolitik. Warum sind die Wettbewerbsämter untätig und wie setzen wir sozial-ökologischen Schranken gegen die Marktmacht der Megakonzerne? In der Veranstaltung wird ein Überblick zu der Fusion von Bayer-Monsanto gegeben sowie alternative Kartellpolitik als Weg gegen die Agrokonzerne vorgestellt. Am Ende öffnen wir den Raum für eine Diskussion.
Über den Referent*en: Dr. Thomas Dürmeier ist ausgebliderter Volkswirt. Derzeit ist er als Geschäftsführer des konzernkritischen Vereins Goliathwatch e.V. aus Hamburg tätig und referiert bundesweit als Experte zum Thema Konzernmacht und Kartellpolitik.
Parallel zur Veranstaltung werden Bilder aus der Fotoausstellung „AGROindustie schwarz/weiß“ des in Köln ansässigen mexikanischen Künstlers Jaime Rodriguez vom kollektiv tonalli gezeigt.

Der Flyer zur Veranstaltung

Details

Datum:
%27 %770 %2019
Zeit:
18:30 - 22:00

Veranstalter

treemedia e.V., kollektiv tonalli, Alte VHS, Bonn im Wandel, attac Bonn, Coordination gegen Bayer Gefahren und der Dachverband Kritische Aktionäre

Veranstaltungsort

Veranstaltungsraum 1 (EG)
Kasernenstraße 50
Bonn, 53111 Deutschland
+ Google Karte